Kontakt
Fred Weber e. K.
Birktal 4B
85110 Kipfenberg
Homepage:www.fred-weber.de
Telefon:08465 1446
Fax:08465 3273

„Leuchtendes“ Raumklima

Neue LED-Einbau­leuchten für Zehn­der Decken­strahl­platten verein­fachen Licht­planung und redu­zieren Energie­kosten

Raumklimaspezialist Zehnder präsen­tiert mit LED 2.0 eine neue Gene­ration seiner beliebten LED-Einbau­leuchten, die ein­fach in Zehnder Decken­strahl­platten jeg­licher Aus­führung inte­griert werden können. Damit lassen sich Heiz-, Kühl- und Beleuch­tungs­funktion in einem einzigen System platz­sparend und ästhetisch an­sprechend realisieren. Der Einbau der Zehnder LED 2.0 funktio­niert intuitiv nach dem Plug & Play Prinzip und ist auch nach­träglich mög­lich, was maximale Planungs­sicherheit und mini­malen Installations­aufwand garantiert. Auf­grund der hohen Energie­effizienz sparen die neuen LED-Einbauleuchten im Vergleich zu alter­nativen Beleuch­tungs­systemen bis zu 90 % der Energie­kosten ein. Weitere Plus­punkte des innovativen 2-in-1-Systems aus Decken­strahlplatte und Beleuchtungs­element sind hohe Schaltfestigkeit, geringe Wartungs- und Instand­haltungs­kosten sowie eine lange Lebens­dauer von mindestens 60.000 Betriebs­stunden.

Zehnder
Fotos: Zehnder Group Deutschland GmbH
Zehnder
Fotos: Zehnder Group Deutschland GmbH
Zehnder
Fotos: Zehnder Group Deutschland GmbH

Die neuen Einbau­leuchten Zehnder LED 2.0 können in alle verfüg­baren Zehnder Decken­strahl­platten ein­gesetzt werden und ver­binden so auf elegante und praktische Weise Beleuch­tung mit Beheizung und Küh­lung in einem System. Das inno­vative Plug & Play Prinzip der neuen Zehnder LED-Einbau­leuchten ermög­licht eine ein­fache und schnelle Installa­tion. Außerdem können Zehnder Deckenstrahlplatten so auch nach­träg­lich mit den Beleuch­tungs­elementen aus­gestattet werden.

Die Komplett-Lösung aus Heiz-, Kühl- sowie Beleuchtungs­element in einem System reduziert ins­gesamt den Installations­aufwand für ein Projekt und sorgt somit für mehr Planungs­sicherheit in der Bauphase. Als zuverlässiger Partner unter­stützt Zehnder seine Kunden zudem gerne bei der Planung und Licht­berechnung. Die Ein­bau­leuchten Zehnder LED 2.0 über­zeugen weiter­hin durch ihr besonders geringes Gewicht, wodurch ein ein­faches und schnelles Hand­ling sichergestellt ist. Dank Ball­wurf­sicherheit gemäß DIN 18032 ist eine Verwendung in Sporthallen uneingeschränkt möglich. Die lange Lebensdauer von mindestens 60.000 Betriebs­stunden, eine hohe Schalt­festigkeit und die niedrigen Betriebs­kosten gewähr­leisten eine effiziente Nutzung der Zehnder LED-Einbauleuchten. Zehnder LED 2.0 sind in vier Längen [670, 1340, 2010, 2680 mm] und drei verschie­denen Ausstrahlungs­winkeln [15, 35, 45 °] erhältlich und gewähr­leisten so für jede Bau­situation und Raum­höhe die best­mög­liche Aus­leuchtung.

Die neuen Einbauleuch­ten Zehnder LED 2.0 für Zehnder Decken­strahl­platten qualifizieren sich für die KfW-Förderung im Rahmen einer Beleuch­tungs­optimierung. Denn das Zehnder Beleuchtungs­system erfüllt bei den Qualitäts­merk­malen System­licht­aus­beute, Farb­wieder­gabeindex und Lichtstromerhalt die hohen Anforderungen der Kreditanstalt. Für einen erfolgreich bewilligten Förderantrag wird neben einem Hersteller­nachweis über die genannten Charak­teristika auch ein Beleuchtungs­konzept von einem entsprechend quali­fizierten Planer benötigt. Fach­planer können außerdem ab sofort auf umfassende BIM-Daten zu Zehnder LED 2.0, den Decken­strahl­platten Zehnder ZFP und Zehnder ZIP sowie der Volumen­strom­regler-Kombi­nation für Zehnder Decken­strahl­platten zugreifen.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG